« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Rückblick: 40. DJK TT Bundes- Championat in Kamen

Es waren vier ereignis- und erfolgreiche Tage für 13 Sportbundler, die den DV Rottenburg- Stuttgart beim DJK TT Bundes- Championat in Kamen (NRW) vertraten. Insgesamt gingen 5 Medaillen nach Stuttgart, besonders herausragend waren 2 Titel: Tom Gehring darf sich ab sofort DJK TT Bundessieger der Jungen U15 nennen, Hugo Lopes Teixeira, Moritz Feucht und Lara Engel DJK TT Bundes- Mannschaftsmeister. Wie diese Titel zustande kamen? Der Nachbericht gibt Aufschluss

Zur Bildergalerie des DJK TT- Bundes- Championats 2014 geht es hier

20140619-Bundes Championat 2014 Sportbund TeilnehmerLos ging es am Fronleichnams- Donnerstag letzte Woche: Unser 13 köpfiges Aufgebot, die damit größte Delegation, die jemals aus unserem Verband zu einem auswärtigen DJK TT Bundes- Championat gesandt wurde, traf sich pünktlich um kurz nach 6 Uhr in der Früh vor dem Sportbund- Tempel Ostheimer Halle. Das dort normalerweise stattfindende Training sollte nun im über 400km entfernten Kamen zum letzten Mal vor den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften einem Wettkampftest unterzogen werden.

Angekommen in Kamen gab es erst m20140622-Bundes Championat 2014 Essenal eine kleine Ernüchterung: Die Übernachtung fand zwar im Sportzentrum statt, allerdings nicht im Sporthotel, sondern in der spartanischeren Sportschule. Doch für unsere Zwecke war die Unterkunft völlig ausreichend: Eine WM- Leinwand in Stadionformat und eine Verpflegung, die wohl als die Beste in die Geschichte eingeht, die es jemals bei einem Bundes- Championat gab: Angefangen vom reichhaltigen Frühstücksbuffet über ein Mittagessen als sportgerechte Zwischenmahlzeit in der Schulmensa serviert, bis hin zum einem ausuferndem Abendessen, das am letzten Abend seinen Höhepunkt in einem All-U-Can Eat Grillabend fand, der selbst unser China-Kraft- Paket Sen Wang in die Knie zwang.

20140622-Bundes Championat 2014 100 Prozent DJKUm diese aufgenommene Energie sinnvoll zu entladen, schwitzten die Sportbundler drei Tage lang in der Tischtennis- Halle. Nach der obligatorischen Nationalhymne wurden die Wettkämpfe von DJK TT Bundesfachwart Thomas für offiziell eröffnet erklärt und der Mannschaftswettbewerb eingeläutet. In unserem ersten Team traten Hugo Lopes Teixeira, Moritz Feucht und Lara Engel (betreut von Tim Kimmerle) an, für das zweite Team gingen Tom Gehring, Lukas Haug und Lidija Nikolic an den Tisch (betreut von Bernd Müller), die dritte Mannschaft stellte sich aus Chris Kälberer, Sen Wang und Jovana Nikolic zusammen (betreut von Dominik Hini), außerdem wurde Nadin Oliveira Da Costa kurzfristig noch als Leihschülerin vom DV Freiburg zum Championat nachberufen. Am ersten Turniertag gab es keine größeren Überraschungen, alle Spiele verliefen planmäßig und unsere Teams hielten sich alle die Chance auf die Qualifikation für die KO- Runde offen. Am zweiten Turniertag kristallisierte sich dann langsam heraus, wer unsere Hauptkonkurrenten bei der 40. Jubiläumsausgabe des Bundes- Championats sein sollten: Das starke Team vom DV Trier I verwies unser zweites Team durch einen 3:1 Sieg auf den 2. Gruppenplatz. Lediglich Tom Gehring konnte sein Einzel gegen Bastian Scherer knapp im 5. Satz zu 9 für sich entscheiden. Eine Begegnung und ein Ausgang, der sich im Laufe des Championats nochmal ereignen sollte…

Bundes Championat 2014 Moritz Feucht Hans Sarpei Hugo Lopes Teixeira DoppelUnser drittes Team konnte sich über den zweiten Platz in der Vorrundengruppe schon etwas mehr freuen: Durch drei sehr enge Vorrundenpartien, in denen jeweils mit 3:1 ein Sieg davongetragen wurde, eine wenig überraschende Niederlage gegen unser Team 1 sowie ein deutlicher Sieg gegen die Außenseiter aus Paderborn erkämpften sich Chris, Sen und Jovana Qualifikation für die Endrunde. Hier war dann abermals der DV Trier Spielverderber für die Stuttgarter: Nach dem Sieg über unser 2. Team, musste sich im Halbfinale dann auch unsere 3. Garde der Mannschaft aus Trier deutlich geschlagen geben. In der zweiten Halbfinalbegegnung kam es zum internen Duell zwischen DV Rottenburg Stuttgart 1 und 2. Tom sorgte mit seinem Sieg über Hugo dafür, dass das Doppel die Vorentscheidung bringen sollte. Hier waren Moritz und Hugo ihren Mannschaftskameraden Tom und Lukas überlegen und so war auch der 4:1 Entstand gerechtfertigt.

20140620-Bundes Championat 2014 Tim Kimmerle Moritz Feucht Hugo Lopes TeixeiraIm Finale standen sich nun unsere erste Mannschaft und die zweimaligen Sportbund- Bezwinger vom DV Trier gegenüber. Durch die starke weibliche Konkurrentin, waren unsere Jungs gezwungen, die maximale Ausbeute in ihren Einzeln und im Doppel einzuholen. Mit voller Konzentration ging es deshalb in den finalen Durchgang. Sowohl Hugo als auch Moritz konnten ihre Gegner in die Schranken weisen. Die wohl hochklassigste Partie für die Zuschauer gab es dann in der Doppelbegegnung zu bestaunen. Schöne, aber auch effektive Punktgewinne zeigen die Fortschritte, die in den letzten Wochen im Training hart erarbeitet worden sind. Durch diesen wichtigen dritten Punkt war der Titelgewinn im Mannschaftswettbewerb perfekt. Im Spiel um Platz 3 konnte sich unser 2. Team gegen unser 3. Team durchsetzen. Damit gingen im Mannschaftswettbewerb zwei Medaillen nach Stuttgart! Zum krönenden Abschluss des Tages absolvierten unsere Jugendlichen noch einen Auslauf ins 7km entfernte Sporthotel, während ihre Coaches am traditionellen Betreuerturnier an den Start gingen. Hier kam es im Finale mal wieder zum Duell Stuttgart gegen Trier, das Tim mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Bernd war von seinem Vereinskameraden zuvor im Halbfinale gestoppt worden und steuerte somit eine Bronzemedaille auf unser Punktekonto.

Bundes Championat 2014 SiegerfotoAm dritten und letzten Turniertag fand das Einzelturnier statt. Das Programm der Vortage lagen dem ein oder anderen schon etwas schwerer in den Füßen, doch das soll keine Ausrede sein: Die starken Jungs aus Trier waren heute einfach einen Tick besser und schlugen in den Viertelfinalbegegnungen gleich mehrere Sportbund- Akteure aus dem Rennen – bis auf einen: Der beim Turnier bisher ungeschlagene Tom war die letzten Hoffnung für uns Stuttgarter: Im Finale kam es zum Wiedersehen mit einem alten Bekannten aus dem Mannschaftswettbewerb: Gegen B. Scherer vom DV Trier sah es zunächst überhaupt nicht gut aus 0:1 und 6:9 lag Tom bereits im Hintertreffen, zeigte aber Nervenstärke und taktisches Geschick und drehte das spannende Finale. Nach dem 11:9 Sieg im Entscheidungssatz wurde der neue DJK Bundessieger von seinen Teamkameraden gefeiert und die Siegerehrung zelebriert. Ein sehr schönes DJK TT Bundes- Championat neigte sich dem Ende. Zum Abschluss wurden die letzten Kraftreserven beim Beach- Soccer ausgepackt bevor es zum gemeinsamen Grillen und Fussball WM schauen ging. Dann stand auch schon wieder Rückfahrt in Ländle an. Der Ausrichter des DJK TT Bundes- Championats im kommenden Jahr steht aber schon fest: Am Christi-Himmelfahrt-Wochenende 2015 werden sich die besten DJK Schülerinnen und Schüler Deutschlands in Saarlouis (DJK-Diözesanverband Trier) messen.

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar