« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Nachbetrachtung: Gabriel Gaa 15. beim DTTB TOP 24

24 Spieler, davon 20 beim TOP 48-Turnier vor einem Monat qualifiziert, die anderen 4  aus dem Bundeskader nominiert: Es war ein starkes Teilnehmerfeld bei der DTTB Top 24-Rangliste der Jungen am Wochenende in Marpingen (Saarland). Gabriel Gaa war als 21. des TOP 48 nachgerückt. So gesehen und auch beim Blick auf die Konkurrenz ist der 15. Platz ein sehr gutes Ergebnis.

VA1_3917 Gabriel GaaDas Turnier begann am Samstag mit dem ersten Gruppenspiel der 6-er-Gruppe-Vorrunde. Gegen Timo Müller (Ketsch) stand noch eine Revanche aus, nachdem Gabriel beim BaWü-TOP 16 gegen ihn eines der beiden entscheidenden Spiele verloren hatte und damals die Direkt-Quali deshalb verfehlte. Diesmal drehte Gabriel den Spieß um, siegte klar 3:0. Doch in den folgenden vier Partien gelang kein weiterer Sieg mehr, die Resultate:

Adrian Weyhe (Hamburg) 2:3

Henning Zeptner (Westdeutschland) 0:3

Andreas Wenzel (Thüringen) 0:3

Marcus Hilker (Berlin) 1:3

Damit stand am Ende des 1. Tages Platz 5 in der Vorrunden-Gruppe zu Buche. Am Sonntag sollte ein modifiziertes KO-System folgen, mit dem jeder einzelne Platz ausgespielt wurde.

Gleich in der 1. Partie hatte Gabriel das „Glück“ des Tüchtigen, sein Kontrahent Nils Maiworm (Westdeutschland) konnte – wohl verletzungsbedingt – nicht antreten. In Runde zwei gelang dann ein starkes 3:1 gegen Tom Schmidt (Hessen), das den Einzug in die Platzierungsrunde um die Ränge 13 bis 16 bedeutete. Dort unterlag der 17-Jährige Nico Bohlmann (Westdeutschland) unglücklich mit 10:12 im 5. Satz, bevor im abschließenden Platzierungsspiel um Rang 15 eine erneute Steigerung zum 3:1-Sieg über Marco Golla (1. FC Saarbrücken/3. Liga) folgte. Die ersten 8 qualifizieren sich für das DTTB Top 12. Im April könnten dann für Gabriel auch noch die Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften anstehen.

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar