« Vorheriger Artikel | Nächster Artikel »


Ronja Mödinger gewinnt TTVWH-Rangliste! Jannik Trüdinger ohne Chance, Goerke/Ehrmann 2., Fördervereins-Vorstand wiedergewählt

Turbulentes Tischtennis-Wochenende – und das am heißestes Wochenende des Jahres! Am Freitag fand die Hauptversammlung des Fördervereins in der Ostheimer Halle mit Beteiligung von 7 Mitgliedern statt – der Vorstand wurde für zwei Jahre wiedergewählt. Bei der BaWü-Jahrgangsrangliste in Weinheim musste Jannik Trüdinger nach fünf Niederlagen in der Vorrunde mit Rang 21 vorlieb nehmen. Platz zwei gab es für Andreas Goerke und Hagen Ehrmann beim 2. Spieltag der Jüngstenrunde in Sillenbuch. Großen Sport bot in der Hitze der Halle Nord am Sonntag Ronja Mödinger (Foto), die ungeschlagen die TTVWH-Rangliste II (TOP 24) gewann. Michael Marte wurde 17., Gabriel Gaa 13.

TTVWH-Rangliste II (Top 24)

Mödinger-Ronja-SB-Stuttgart-2-klein40 Grad und brütende Hitze in der Halle Nord – trotz permanenten Lüftungsversuchen. In dieser Umgebung war Ausdauer und Kampfkraft gefragt, auch gegen den inneren Schweinehund. Scheinbar unbeirrt spazierte Ronja Mödinger durch das Turnier, verlor kein einziges Spiel. Allerdings hatte sie im letzten Gruppenspiel um Platz eins eine kritische Situation zu überstehen. Gegen Hanna Sauter (Mühringen) lag sie im 5. Satz mit 6:9 zurück. In ihrer unnachahmlichen Art nahm Ronja alle Energie zusammen, machte fünf Punkt in Folge und zog in die Endrunde um die Plätze 1 – 4 ein. Dort besiegte sie die Ex-Sportbundlerin Natalie Bacher (3:2), Lisa Mayer (3:0) und Alina Frey (3:0). Die 16-jährige Ronja gewann damit das höchste Ranglisten-Turnier bei den Damen im TTVWH – herzlichen Glückwunsch vom gesamten Sportbund! Sie ist damit für die Baden-Württembergische Rangliste in zwei Wochen in Eisingen (Baden) qualifiziert. Eine Woche später folgt für sie dann das TOP 16 der Jugend in Wehr.

TTVWH RLT I Hao und Micha MarteBei den Herren kämpfte Michael Marte bei seiner ersten TTVWH-Ranglisten-Teilnahme von Anfang an mit sich und den Bedingungen. „Nach zwei Sätzen bekomme ich kaum noch Luft. Und das ist hier anderes Tischtennis als in der Bezirksliga, die Bälle kommen einfach öfter zurück.“ Und tatsächlich spielte Michael anfangs etwas unter seinen Möglichkeiten der letzten Woche. Jedoch beachtlich: Nie gab er einen Ball verloren. Symptomatisch. Als im Platzierungsspiel um Platz 17 schon alle Partien beendet waren, lag Michael gegen Kutschera 0:2 zurück, der veranstaltende Bezirk wollte schon mit dem Abbau beginnen, doch Michael riss die Begegnung mit aller letzter Energie noch in fünf Sätzen zu seinen Gunsten herum – ein starkes Finale mit praktisch leerem Tank. In der Vorrunde hatte er erst im letzten Spiel den ersten Sieg erzielt und damit die Teilnahme an der Runde um die Plätze 13 – 20 gesichert, in der Zwischenrunde gegen Steffen Wächter bei 2:0 und 10:9 einen Matchball für das Spiel um Platz 15 vergeben.

Einen schweren Stand hatte Gabriel Gaa, der seit 1.07. für den TB Untertürkheim startet, nach wie vor Mitglied beim Sportbund ist und bei uns trainiert. In der Vorrunde wurde er lediglich Vierter, was die Teilnahme um die Plätze 13 – 20 bedeutete. Hier steigerte er sich dann, wurde sicherer und selbstbewusster und verlor kein Spiel mehr – Platz 13!

Bericht und Ergebnisse TTVWH-Rangliste II

 

Baden-Württ. Jahrgangsrangliste

Jannik-Hugo-Einzel-HerrlingenWeinheim war der Austragungsort für das Saisonfinale der Jugend U15 und U18 in Baden-Württemberg. Jannik Trüdinger (Foto rechts) hatte sich als Sieger der Schwerpunkt-Rangliste im April qualifiziert. Im Feld der 24 Teilnehmer blieb Jannik in seiner Vorrundengruppe in allen fünf Spielen ohne Chance und gewann lediglich einen Satz. Das bedeutete am Ende Platz 21 – 24. Coach Stefan Molsner: „Schon aufgrund der Umstellung auf den Plastikball hätte das vor dem Turnier deutlich mehr Training erfordert.“

Bericht und Ergebnisse Baden-Württ. Jahrgangsrangliste Jungen U18

 

Andy-Hagen2. Spieltag Jüngstenrunde Bezirk Stuttgart

Nach ihrem Erfolg beim 1. Spieltag gingen Andreas Goerke und Hagen Ehrmann (Foto: 4. und 3. von rechts) erwartungsfroh beim 2. Spieltag in Sillenbuch an den Start. Wohl aufgrund der Hitze waren diesmal nur vier Teams am Start. Nach zwei Siegen gegen Teams von SportKultur (5:0) und Zuffenhausen (ein äußerst knappes 4:1) kam es zum Finale gegen das erstmals angetretene Sillenbucher Team. Nach einem 1:1-Zwischenstand führten die beiden Sportbundler im Doppel 2:0 nach Sätzen. Doch die Sillenbucher erkämpften sich den Fünfsatzsieg und anschließend zwei klare Einzelerfolge zum 4:1-GEsamtsieg – Platz zwei für unser Nachwuchsteam, das nächste Saison an Nr. 3 und 4 der 4. Jungen U15 starten wird. Beim anschließenden 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte auf der Waldau (allerdings nur 15 Minuten lang 🙂 zeigten sich die beiden immer noch hellwach und liefen einige Runden für den guten Zweck.

 

JHV Förderverein Alex Thomas Gislea Claudia Dome Guido StefanHauptversammlung Förderverein

Die jährliche Hauptversammlung wurde von 7 Mitgliedern in einer 45-minütigen Sitzung in der Ostheimer Halle durchgeführt. In den Vorstand wiedergewählt wurden Rainer Michel (2. Vorsitzender und Elternvertreter), Claudia Büttel (Kassiererin), Stefan Molsner (Schriftführer) und Thomas Walter (1. Vorsitzender). Zuvor waren alle Mitarbeiter entlastet worden. Insbesondere Claudia Büttel wurde für ihre akribische Arbeit gedankt, die Kassenprüfer Alex Goerke ausdrücklich hervorhob. Neben den Berichten zu den verschiedenen Veranstaltungen kam ein neues Projekt zur Sprache: die „Sportbund-Trainings-Akademie“, in der alle Trainingsgruppen zusammengefasst werden, u. a. auch die Mu Hao-Tischtennis-Schule sowie die neu zusammengesetzte Leistungsgruppe mit einigen Gastspielern. Ausdrücklich hervorgehoben wurde, dass das Training der Sportbund-Mitglieder auf diese Weise in keiner Weise beschnitten werden soll. Der neue Fördervereinsflyer wird in den nächsten Wochen fertig gestellt und gedruckt. Eine Pressemitteilung zur Trainings-Akademie folgt.

 

 

 

Vorheriger Artikel - «

Nächster Artikel - »


Hinterlassen sie einen Kommentar